TRAINING 4.0 - This Vision is our Mission

Washington, Juli 2016

Immer wieder dieses 4.0. Es scheint, als könne es an jedes x-beliebige Wort angehängt werden: Industrie 4.0, Arbeit 4.0, Change 4.0, Lernen 4.0, Trainer 4.0 ...

Bei Industrie 4.0 ist das ja noch nachvollziehbar. Nach drei industriellen Revolutionen – Dampfkraft, Fließband und Digitalisierung – soll eine vierte Revolution her. 4.0 spielt auf die Versionsbezeichnung von Softwareprogrammen an, die den Vorgänger in Rente schickt. Gab es eigentlich auch eine Version 3.1 der industriellen Revolution? Das ist eine andere Geschichte.

Die Bundesregierung schiebt uns „an die Schwelle zur vierten industriellen Revolution“. Durch das Internet getrieben, wachsen reale und virtuelle Welt zusammen. Ein Kennzeichen ist die starke Individualisierung der Produkte unter den Bedingungen einer hoch flexibilisierten Produktion. Kunden und Geschäftspartner werden in Wertschöpfungsprozesse integriert. Produktion und hochwertige Dienstleistungen werden Partner. Und alles mündet in sogenannten hybriden Produkten.

Aber wo ist die neue Version?

Da sind wir doch schon längst angekommen.

Bei anderen wirtschaftlichen Begriffen wird das mit dem 4.0 interessant. Zum Beispiel Training 4.0. Was war denn Training 2.0 oder 3.0? Und gab es das Update 3.1? Es spielt jetzt keine Rolle mehr. Der Staub hat sich auf alte Formen gelegt. Der Trend bleibt der Freund, also springen wir doch einfach mal auf. Klar ist, 4.0 muss neu und bahnbrechend sein. Ein Paradigmenwechsel, der die ganze Trainingswelt komplett auf den Kopf stellt.

Eine Vision reißt hier Schranken ein! Der französische Schriftsteller Victor Hugo beschreibt im Umgang mit Zukunft drei Arten von Menschen: „Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance.“ Lassen Sie uns die Mutigen sein, um die Zukunft als Chance zu sehen. So können wir das Training von morgen schon heute zu unserer Mission machen.

Visionäre und Vordenker – manche sagen Genies – sind ihrer Zeit voraus. Oft als Spinner oder Verrückte abgestempelt setzen sie Impulse, die die Welt verändern.

Die Geschichte beweist es immer wieder: Leonardo Da Vinci hatte im 15. Jahrhundert die Vision einer Flugmaschine. Jules Verne beschrieb die erste Mondlandung 1865 in seinem Roman „von der Erde zum Mond“ (De la Terre à la Lune).

 

Aus Science-Fiction wird Alltag

Die fiktive Video-Telefonie in Fritz Langs Meisterwerk Metropolis (1927) ist heute mit FaceTime oder Skype Normalität. Die Idee von Tablet-PCs in Stanley Kubricks Klassiker 2001: Odyssee im Weltraum (1968) machte Apple-Gründer Steve Jobs 2010 mit dem IPad wahr. Alleine in Deutschland nutzen heute über 40 Prozent der Menschen Tablets. Die TV-Serie Star Trek inspirierte die technologische Welt gleich mit mehreren Produkten. Aus dem Replikator wurde ein 3D-Drucker, aus dem Kommunikator ein Klapphandy und das Eintauchen in virtuelle Welten mit einer Virtual-Reality-Brille ist Realität.

Die Entwickler des Google Driverless Cars waren bestimmt große Fans der 80er-Jahre-Kultserie Knight Rider. Und die Wischbewegungen von Tom Cruise in Minority Report (2002) um Programme zu bedienen benutzen wir täglich auf unseren Smartphones.

Auch im Training sind Webinare, Gamification, Bring Your Own Device oder Mobile Learning längst Realität. Daher muss unsere Idee des Trainings 4.0 weiter gehen.

Tauchen Sie mit uns in eine visionäre Welt ein

In unsere Vorstellung von Training 4.0. Alles was Sie brauchen ist etwas Fantasie. Setzen Sie Ihre imaginäre Virtual-Reality-Brille auf, schalten Sie alle Störfaktoren aus und lassen Sie sich inspirieren.

Los geht’s...

Wir posten das Datum 2021/07/22 – 8:45 AM

Staus und Unfälle sind nur noch ein Mythos aus vergangener Zeit. Erneuerbare Energie treibt autogene Wagen an, der Pico-Chip spuckt optimale Routen aus. Die Partei „Lebe individuell, konsumiere ethisch“ (Kurz: LIKE) hat bei der letzten Online-Abstimmung die absolute Mehrheit erreicht. LIKE bekam bei der Wahl 60 Millionen Klicks. Wahlbeteiligung: 99 Prozent.

Die Pico-Technologie geht durch die Decke, die 25-Stunden-Woche drückt die Arbeitslosenquote auf Nullniveau. Daheim steht der Proter. Dieser Product Printer erstellt online bestellte Produkte direkt im Wohnzimmer. Maßgeschneidert in Form, Farbe, Größe und Menge. Der Artikel wird im Internet per Air-Touch-Technologie individualisiert und bestellt, die Daten direkt zum Proter übertragen. Der Individualität und Kreativität der Menschen sind keine Grenzen gesetzt. Bargeld und Kreditkarte sind wie Facebook und Twitter Relikte aus alten Tagen. Ein Chip, am linken Daumen unter der Haut eingepflanzt, ist Zahlungsmittel und Identitätsnachweis zugleich. Beim Einkauf wird der Chip direkt vom System erkannt und prüft Alter und Liquidität.

Die technologischen Fortschritte entknoten den Alltag enorm. Roboter nehmen Routinearbeiten ab, rationalisieren aber nicht. Die technischen Neuerungen schaffen Arbeitsfelder. Büros im klassischen Sinn oder standortgebundene Arbeit gibt es kaum noch. Die Arbeitsbereiche sind flexibel und haben Wohlfühl-Atmosphäre. Die inhaltlichen Anforderungen wachsen synchron zu dem rasant steigenden technologischen Fortschritt. Deshalb sind Bildung und Weiterbildung entscheidende Faktoren.

Der führende und international ausgezeichnete Trainings-Experte Tim Connex stellt auf „Whole-o-gram“, der weltweit größten Social-Media-Plattform, die aktuellsten News, Trends und Trainingsschwerpunkte 2021 vor:

Tim Connex (2021/07/22 – 09:02 AM)

Die neueste Umfrage bestätigt, dass 89 Prozent der Mitarbeiter Ort, Zeit und Inhalt ihrer Weiterbildung selbst bestimmen wollen.

[1.523.214 Daumen hoch]

Tim Connex (2021/07/21 – 07:14 PM)

Bisher nutzen weltweit 40 Prozent den im Juni 2020 eingeführten Trainingschip. Der Chip ist der Durchbruch in der Künstlichen-Intelligenz-Forschung. Er wird wie eine Kontaktlinse eingesetzt und connected sich mit dem Gehirn. Elektrische Impulse messen den aktuellen Wissensstand und gleichen ihn mit den Anforderungen an den derzeitigen Beruf ab. Dem Mitarbeiter werden dadurch die bedarfsspezifischen Lernfelder aufgezeigt. Das Training kann er sich so mit seinen gewünschten Inhalten selbst zusammenstellen.

[2.003.644 Daumen hoch]

Tim Connex (2021/07/21 – 03:53 PM)

Trainingsunternehmen setzen immer stärker auf Hologramm-Technik. Trainer und Teilnehmer können die Vorzüge dieser Technik gleichermaßen Nutzen. So beispielsweise die geographische Ungebundenheit. Durch die Live-Übertragung und die dreidimensionale Darstellung findet ihr überall auf der Welt die richtige Seminaratmosphäre. Ihr könnt selbst entscheiden, ob ihr mit anderen teilnehmt oder lieber alleine. Die Interaktivität ist in jedem Fall gewährleistet.

 

[1.054.073 Daumen hoch]

Tim Connex (2021/07/19 – 08:00 AM)

Erfolgreichste App des Jahres: „TC-Learncache". TEAM CONNEX brachte diese bahnbrechende Lernmethode vor 3 Wochen auf den Markt. Seither ist es der neue Hype! „TC-Learncache“ bringt die Trainingswelt auf ein ganz neues Level. Diese App verbindet das frühere Geo-Caching mit individuellem Lernen und das ganze in Augmented-Reality-Darstellung. 

Beim heutigen Mitarbeiter schwingt sehr stark das Motiv des Entdeckers mit. Die Neugier auf Kommendes und die Wissbegierde sind grenzenlos. Lernen muss heute mit Spannung, Spaß und Action vereinbar sein. „TC-Learncache“ deckt diesen Bedarf hervorragend ab.  Die Downloadzahlen lügen nicht. Schon nach 3 Wochen war „TC-Learncache“ die meist verkaufte App und wurde in den USA zum „Game of the year 2021“ nominiert!

[4.552.007 Daumen hoch]

Tim Connex (2021/07/18 – 05:27 PM)

Neue Studie aus der Trainingswelt: Face-to-Face-Kontakte werden immer beliebter. Für Trainingsinhalte wie Feedback werden wieder stärker Präsenzseminare besucht.

Mitarbeiter entscheiden selbst über Präsenzseminare und Nutzen Kontakte aus ihrem Netzwerk, um Teilnehmer zu gewinnen. Wo und wann das ganze stattfindet entscheidet die Community.

[1.316.052 Daumen hoch]

Noch ist es eine Vision

Die neuesten Trends und Prognosen zeigen aber deutlich, dass es immer stärker in die Individualisierung und Selbstbestimmung von Trainingsinhalten geht. Wir, von der TEAM CONNEX AG haben schon früh den Trend zum digitalen Lernen erkannt und uns auf diese Veränderung eingestellt. Wir haben frühzeitig in Technik und Experten bei der Digitalisierung gesetzt. Wir verbinden daher Expertenwissen von Trainern mit technischem Know-How von IT-Experten.

Wir werden weiter in die Zukunft investieren. Denn unsere Mission ist es uns auf die Vision vom Training 4.0 vorzubereiten.

 

 „Ohne Vision zu leben ist entspannend. Mit Vision zu leben ist anstrengend und bereichernd"
- Wolfgang Rosenkranz -