TEAM CONNEX
Businesstrainer
Ausbildung 4.0

TEAM CONNEX ist Marktführer im Bereich systematischer Multiplikatoren- und Trainerausbildungen.

Im "Train the Trainer"-Lehrgang lernen Sie, wie Sie mit Ihren Trainings begeistern und Kompetenzen und Wissen nachhaltig vermitteln. Während der Ausbildung werden systematisch alle relevanten Themen abgedeckt - von der Auftragsklärung über die Trainingskonzeption und Trainingsdurchführung bis hin zur Evaluation.

Mit dem Absolvieren der Trainerausbildung sind Sie nicht nur zertifizierter Trainer, sondern haben über die gesamte Ausbildungszeit ein eigenes Trainingsprojekt entwickelt und erprobt.

 

Businesstrainer 4.0?

Im Zuge der Digitalisierung kommen neue Herausforderungen auf den modernen Trainer zu. Die digitalen Medien sind in unserem Alltag verankert und das Lern- und Konsumverhalten hat sich verändert. Heutiges Lernen findet nicht nur an einem Ort statt, sondern idealerweise orts- und zeitunabhängig. Auf diesen Wandel haben wir von der TEAM CONNEX AG schon früh reagiert. Unsere Trainerausbildung 4.0 verbindet bewährte Methoden mit digitalen Lerneinheiten. Dadurch behalten wir unsere hohe Qualität bei und steigern zusätzlich die Nachhaltigkeit und den Spaß am individuellen Lernen. 

 

Zielgruppe

Diese Ausbildung ist sowohl für angestellte als auch für freiberufliche Trainer geeignet. Führungskräfte und Experten aus Organisationen nutzen ihr erworbenes Wissen, um ihre Kollegen und Mitarbeiter firmenspezifisch, fachlich und kulturgerecht weiterzubilden. Freiberufliche Trainer - ob Anfänger oder bereits Fortgeschrittene - machen sich fit für konzeptionelle, kundenspezifische und lernzielorientierte Trainings.

Kundenstimmen zur
TEAM CONNEX
Trainerausbildung

Bausteine der
Businesstrainer
Ausbildung 4.0

Ein Teilneher der "Train the Trainer"-Ausbildung versucht einige Basketbälle zu halten.
Auf dem Foto sind ein Trainer, sowie zwei Teilnehmer der "Train the Trainer"-Ausbildung während einer Übung abgebildet.
Auf dem Foto ist ein Trainer während einer Präsentation abgebildet.
Auf dem Foto ist eine Trainerin beim präsentieren abgebildet.
Das Foto zeigt Teilnehmer der "Train the Trainer"-Ausbildung während einer Übung. Im Bildausschnitt sind nur Hände sichtbar. Es wird versucht Nägel in eine bestimmte Anordnung zu bringen.
Auf dem Bild ist ausschnittsweise ein festlich gedeckter Tisch abgebildet. Darauf befindet sich eine personalisierte Menükarte, mit einem Gratulationsschreiben zur bestandenen "Train the Trainer"-Ausbildung.

Baustein 1: Das Fundament legen
(23.04. – 24.04.2018)

 

Orientierung geben und Ziele vereinbaren

Sie erhalten Gelegenheit, Ihre Stärken und Schwächen zu reflektieren, die für Ihre Tätigkeit als Trainer wichtig sind. Sie formulieren Ihre Ziele und Anforderungen für Ihre persönliche Entwicklung.

 

Schwerpunkte

  • Definition und Erstellung des Anforderungsprofils
  • Modelle und Konzepte der allgemeinen Psychologie
  • Einsatzmöglichkeiten von Persönlichkeitsanalyseinstrumenten
  • Outdoorsequenz: Übungen und Reflexionen aus dem Feld der Erlebnispädagogik
  • Erste persönliche Rückmeldung und Standortbestimmung innerhalb der Gruppe
  • Formulierung der Aufgabenstellung Ihrer Projektarbeit

Baustein 2: Von der Skizze zur Planung zum Design
(28.05. – 30.05.2018) 

 

Moderne Trainings gestalten und inszenieren

Die Verbindung von Problemdefinition, Bedarf und Zielerreichung mündet in einem Trainingsdesign. Dieses Design zeigt, wie Konzepte und Trainings wirkungsvoll umgesetzt werden.    

 

Schwerpunkte

  • Vom Andragogen zum Entertainer, vom Frontalunterricht zum Edutainment – oder irgendwo dazwischen?
  • Von der Lernzielformulierung zur Lernzielkontrolle
  • Lern- und Lehrmethoden – von der Einzelarbeit zum Rollenspiel
  • Das Seminardesign – von der Aufgabenstellung zur Trainingskonzeption      
  • Bewältigung hochkomplexer Themen – von der Konfusion zur Klarheit
  • Transfersicherheit – von der Theorie zur Anwendung
  • Einsatz von 4.0 Elementen

Baustein 3: Mein Auftritt – Step by Step zum Architekten
(25.06. – 27.06.2018) 

 

Rhetorik – Mit Stimme, Körper und Inhalt überzeugen

Eine gute Sprechleistung unterstützt unsere individuelle Persönlichkeit. Persönliche Ausstrahlung und rhetorische Fähigkeiten führen zur erwünschten Überzeugungskraft und zur Souveränität des Trainers.

 

Schwerpunkte

  • Mein Eindruck: „Wie will ich wirken, was strahle ich aus, wie wirke ich?“
  • Rhetorische Standortanalyse
  • Stärkung der individuellen Ausdruckskraft und damit der Authentizität
  • Stimme und Wirkung
  • Die Macht der inneren Einstellung, Umgang mit Lampenfieber
  • Anliegen, struktureller Aufbau und Ziel rhetorischer Einsätze
  • Umgang mit Angriffen unfairer Art
  • Dialektische Figuren Überzeugen und motivieren

Baustein 4: Prozesse steuern und Inhalte visualisieren
(23.07. – 25.07.2018) 

 

Moderation und Medieneinsatz

Die bisher erlernten Fähigkeiten in Rhetorik und Ihrem persönlichen Auftreten werden in diesem Baustein erweitert durch den Einsatz von Medien (Flip- und Pinncharts, Präsentationsprogramme). Im Zusammenspiel dieser drei Kompetenzen führen Sie eine überzeugende, auf Ihr Projektthema abgestimmte, Präsentation durch.

Wie die Präsentation gehört auch die Moderation zum Handwerkszeug eines Trainers. Im zweiten Teil lernen Sie alle grundlegenden Techniken und Methoden, um eine Moderation durchzuführen.

 

Schwerpunkte:

  • Die Rolle als Moderator – Führung versus Manipulation
  • Die Phasen der Moderation – vom Thema zur Maßnahme
  • Die klassische Moderationstechnik – von Pinnwand und Klebepunkten
  • Prozess und Interaktion
  • Strukturierungs- und Analysetechniken
  • Konfliktbearbeitung und -lösung
  • Medieneinsatz und Wirkung
  • Flipcharts gestalten
  • Die digitale Präsentation Spannungsfeld und Lösung – Kreativität und Perfektion

Baustein 5: Die Problematik mit der Statik
(05.09. – 07.09.2018) 

 

Gruppendynamik – Selbstmanagement und Gruppensteuerung

Wenn das Sachthema zum Beziehungsthema wird, ist neben der Fachkompetenz eine zusätzliche Kompetenz gefragt. Gruppendynamik kann man nicht verhindern, sie ist da.

Die wichtigen Themen dieses Bausteins sind: persönliche Autorität, Nähe und Distanz, Konflikte erkennen und Umgang mit Emotionen.

 

Schwerpunkte:

  • Einführung in die Gruppenpsychologie
  • Gruppendynamik, Soziogramm und Interaktion
  • Persönliche Autorität und Rollendefinition
  • Konfliktursachen, Konfliktverläufe und Konfliktlösungen
  • Konfliktlösung mit Einzelnen oder in der Gruppe
  • Konfliktprävention
  • Feedback und effektive Kommunikation
  • Der eigene Anteil an Problem und Lösung Einführung in die Trainingsmethode „Outdoor“

Baustein 6: Das architektonische Meisterwerk
(04.10. – 05.10.2018) 

 

Ihr Ziel und Ihr Erfolg

Diese Sequenz hat das Ziel, die persönliche Trainerleistung anhand der definierten Qualitätsstandards der TEAM CONNEX AG zu bewerten. Bewertet werden Ihre Lehrprobe, Ihre persönliche Entwicklung sowie Ihre Projektarbeit.

 

Ihre Aufgaben

Die Durchführung einer selbst entwickelten Seminarsequenz aus Ihrer Projektarbeit. Dabei geht es uns insbesondere um Aktivierung der Teilnehmer, Umsetzung von Lernzielen und die Bewältigung von schwierigen Situationen.

 

Unsere Aufgaben

Unser Expertenteam bewertet Ihre Trainingssequenz. Durch einen Soll-Ist-Vergleich schätzen wir Ihre Leistungen entsprechend Ihrer selbst definierten Ziele und Ihres Trainerprofils ein. Sie bekommen ein detailliertes und persönliches Feedback zu Ihrer Entwicklung und zu Ihrem Erreichten.

MEHR INFORMATIONEN ZUR BUSINESSTRAINER AUSBILDUNG 4.0

Wir sind als Bildungseinrichtung anerkannt nach § 10 Absatz 3
Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW).

Haben Sie Fragen oder möchten Sie weitere Informationen erhalten? Sprechen Sie uns an!